Bäuerliche Direktvermarktung: Qualität boomt!                                                                          Innovation, Ausdauer und kompromisslose Qualitätsentwicklung sowie ein flächendeckendes Beratungs- und Bildungsangebot für die bäuerlichen Betriebe führen zu Höchstleistungen in der heimischen Direktvermarktung. Waren 2010 1.871 bäuerliche Betriebe in der Direktvermarktung  in Oberösterreich tätig, so sind es nun 2.169, die in der Direktvermarkterdatenbank der Landwirtschaftskammer OÖ gelistet sind. Das bedeutet eine Steigerung von knapp 16 Prozent in den vergangenen neun Jahren.

Produzent der Jahre 2015-2017-2019: Andreas Moser                                                         Besonders hervorzuheben für seine offensive Qualitätsstrategie ist Andreas Moser. Er erhielt innerhalb von fünf Jahren heuer zum dritten Mal bei der Ab Hof-Messe in Wieselburg den angesehenen Titel „Produzent des Jahres“. Dies hat noch kein anderer bäuerlicher Betrieb geschafft. „Prämierungen sind der Motor in der Produktentwicklung und in der Qualitätssteigerung, die letztlich für den besonderen regionalen Genuss sorgen. Deswegen ist es der Landwirtschaftskammer OÖ ein großes Anliegen, dass viele Betriebe an den Prämierungen teilnehmen“, betont Reisecker. 

„Freude am Tun führt zum Erfolg“, davon ist Andreas Moser überzeugt! Mehr zum Erfolg von Christine und Andreas Moser vom Radlerbauernhof www.radlerbauernhof-moser.at aus Mitterkirchen im Marchland erfahren Sie in der Presseunterlage!

Die ausgezeichneten Direktvermarkter (v.r.) Andreas und Christine Moser mit LK Präsident
ÖR Ing. Franz Reisecker. Bild: LK OÖ