Tankprobe Foto:LKOÖ

Most unterliegt dem Österreichischen Weingesetz. Wenn Most über den Eigenbedarf hinaus produziert und verkauft wird, ist die Kellerbuchführung verpflichtend. Kontrolliert wird die Kellerbuchführung von der Bundeskellereiinspektion http://www.bundeskellereiinspektion.at. Ansprechpartner seitens der Bundeskellereiinspektion für Oberösterreich ist Ing. Josef Spath. Für Fragen zu Produktion und Aufzeichnungen bei der Mostproduktion können sich bäuerliche Produzenten an den Mostproduktionsberater der Landwirtschaftskammer OÖ Herrn Johann Steiner T 050 6902 1575 / E Johann.steiner@lk-ooe.at wenden.

 

Kellerbuchführung ist gesetzlich vorgeschrieben Foto: LKOÖ

Die Kontrolle erfolgt ohne Vorankündigung. Bei Obstwein werden drei Bereiche überprüft bzw. kontrolliert: 1. Das Kellerbuch (die Maßnahmenblätter), 2. Die Kennzeichnung (Etiketten), 3. Verkehrsfähigkeit des Mosts (Probenentnahme).

Kellerbuchführung bei Most

Maßnahmenblatt__Beispiel_Leerformular

Behälterverzeichnis__Beispiel_Leerformular

Obstweinverordnung_Jahrgang_2014

Weinrechts-Sammelnovelle_2018_

Obstweinverordnung 2018

Protokoll_Most_u._Apfelsaft_Aufzeichnung_BKI

Handbuch zur Eigenkontrolle_Hygiene

Leitlinie_bäuerliche_Obstverarbeitung_VII-2007

20-Punkte-Schema zur sensorischen Beurteilung

Bezeichnungsvorschriften_BKI_Stand_10.10.2018